Radweg-Überfahrten an Fahrbahnteiler

Guten Tag,
bei den u.a. am neuen Baugebiet Soest-Nord kürzlich neu hergestellten Übergängen für Radfahrer und Fußgänger zum Wechsel der Straßenseite (wie z.B. an Oestinghauser Landstraße oder auch Bahnhofstr.) sind oft radfahrunfreundliche (Kurz)-Rampen entstanden. Sie lassen sich nicht zügig überfahren, Taschen o.ä. springen aus dem Gepäckkorb. Sicher werden auch die Personen, die einen Rollator schieben und Rollstuhlfahrer darüber nicht begeistert sein. Doch gerade für diese Personengruppe macht man das doch.
Dabei gibt es doch wesentlich flachere Steine, die in allen Belangen besser sind. Bitte in Zukunft nur noch diese verwenden. Gutes Beispiel sh. am Grandwegertor.

Bearbeitungshinweis: 
Sehr geehrte/r Bürger/in, vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Übergänge sind bewusst mit taktilen Elementen ausgestattet, um auch blinden und sehbehinderten Menschen einen sicheren Übergang zu ermöglichen. Ein zügiges Überfahren dieser Leiteinrichtungen ist dagegen nicht vorgesehen.
Art der Meldung: Anregung, Idee, Frage
Status: Erledigt
29.11.2021 - 9:48
Bearbeitungshinweis:
Sehr geehrte/r Bürger/in, vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Übergänge sind bewusst mit taktilen Elementen ausgestattet, um auch blinden und sehbehinderten Menschen einen sicheren Übergang zu ermöglichen. Ein zügiges Überfahren dieser Leiteinrichtungen ist dagegen nicht vorgesehen.
Art der Meldung: Anregung, Idee, Frage
Status: In Prüfung
22.11.2021 - 11:15
Art der Meldung: Anregung, Idee, Frage
Status: Neu
21.11.2021 - 15:21